DOG Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft 105. DOG-Kongress
  English Site  
  105. DOG-Kongress Home

Grußworte
Organisation, Termine
Ablauf des Kongresses
Preise

Wissenschaftliches Programm
Eröffnungsveranstaltung
Festakt: 150 Jahre DOG
Donnerstag, 20.September
Freitag, 21.September
Samstag, 22.September
Sonntag, 23.September
Poster Sessions
Symposien
Kurse
Satellitenprogramm

Hinweise, Informationen
Rahmenprogramm
Sponsoren, Industrie

DOG-Homepage
 

Kurse

K-32 Wet-Lab Operative Frühkorrektur nach Verätzung und Verbrennung
Datum:

Sonntag, 23.9.2007
14.00-16.00 Uhr

ECC Raum 2

 
Kursleiter: Struck H. G. (Halle/Saale)
Schrage N. F. (Köln)
Dozenten: Struck H. G. (Halle/Saale)
Schrage N. F. (Köln)
Teilnahmegebühr: € 180
Teilnehmerzahl: max. 24
     
  Erlernen des operativen Komplikationsmanagements im Rahmen der Frühtherapie nach mittelschweren und schweren Verätzungen und Verbrennungen. Augenärzte sollen einen hohen Qualitätsstandard in diesen grundlegenden Techniken erreichen.

Inhalt:
Es werden die operativen Techniken Peridotomie, Peridektomie, Exzision von Nekrosen, Tenonplastik, Amnionplastik und Keratoplastik nach Putschkowskaja trainiert. Alle diese grundlegenden Techniken der operativen Versorgung werden an isolierten Kaninchenaugen und -orbitae geprobt. Indikationsstellung und Einbettung dieser chirurgischen Techniken in neue wissenschaftlich begründete Konzepte der Früh- und Folgetherapie von Augenverätzungen und -verbrennungen werden besprochen. Hierzu bilden die langjährigen klinischen und Forschungserfahrungen der Universitätskliniken Halle und Aachen die Grundlage.
 
Zurück    
Seitenanfang